2 Herde wohnen, ach, in meiner Brust

Ostersonntagslamm

Hinterlasse einen Kommentar

Lammbraten 1

Ostersonntag gab es Lamm. Und das ging so:

Für 1 kg Lammbraten : 1 Staudensellerie #  3 kleine Karotten # 2 Zwiebeln # 2 EL Öl # 6 Zehen Knoblauch # 6 Zweige Rosmarin # grobkörniges Salz  # Salz, Pfeffer # 3 Nelken  # 3 Lorbeerblätter # 5 Wacholderbeeren # 200 ml Rotwein # 1 Glas Lammfond # Beurre manié oder Soßenbinder

Das Lamm mit grobkörnigem Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, gepresstem Knoblauch und abgezupftem Rosmarin  – alles gemörsert – ummanteln. Gemüse putzen und grob schneiden. Drei Rosmarinzweige abzupfen, Knoblauch: 3 Zehen pressen, 3 kleinschneiden.

 Öl in einem Bräter erhitzen, Lammbraten von allen Seiten scharf anbraten. Kurz herausnehmen, geschnittenes Gemüse zugeben und anschwitzen. Das Lamm wieder zugeben, mit Rotwein und Fond ablöschen. Aufkochen lassen, die Rosmarinzweige in die Soße geben, ebenso wie Lorbeer, Nelken und Wacholder. Je nach Bratengröße etwa 60-90 Minuten im Ofen bei 160 °C garen.

Anschließend den Braten herausnehmen, den Bratensaft sieben, in einem Topf aufkochen lassen und mit beurre manié oder Soßenbinder abbinden und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Lass Dir's schmecken!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s