2 Herde wohnen, ach, in meiner Brust

Dinner for One #1: Ramonas ultraleckerster Nudelsalat

3 Kommentare

Es geht loooooohoooooos! Endlich ist er da, der erste Beitrag in einer hoffentlich langen Serie von Posts in meinem kleinen, feinen Gastblogevent „Dinner for One“ – ich freue mich wie ein Gemüseschnitzel, denn ich darf Euch zunächst in einer winzigen „Ultimativen Lobhudelei“*  einen kleinen ersten Eindruck von meinem heutigen Gast, der lieben Ramona aka Frl. Moonstruck kocht vermitteln und übergebe dann zügig das Wort an sie! Natürlich nicht ohne vorher ein ganz großes

Danke!!!

für die würdige Eröffnung des Events losgeworden zu sein. (Dass Ihr ganz unbedingt bei Ihr vorbeischauen solltet, brauche ich ja eigentlich nicht zu erwähnen, oder?! ^^)
* der Name ist natürlich eine kleine Hommage an „Zimmer frei!“
Lobhudelei für Ramona von Frl. Moonstruck kocht
Man, wie ich mich freue, heute die Gastbloggerserie „Dinner for one“ hier eröffnen zu dürfen! Gleich mal vorweg ein dickes Dankeschön an Kristina <3.
Aber wer schreibt hier grade eigentlich? Na, ich: Ramona, 23 Jahre, aus Bayern. Hallöchen! Vor zwei Jahren ungefähr habe ich meine Leidenschaft für’s kochen entdeckt und seitdem bin ich kaum noch aus der Küche rauszubekommen. Auf meinem Blog www.frl-moonstruck-kocht.blogspot.de findet ihr daher eine bunt gemischte Auswahl an Rezepten: mehr herzhaft als süß, mal einfach & schnell, mal aufwendiger, aber immer machbar, manchmal vegan, immer vegetarisch.
Aber nun zurück zum Thema: Dinner for one. Zu 90% koche ich eigentlich für zwei Personen. Naja, um ehrlich zu sein, würde es meistens auch für mehr reichen. Das mit der korrekten Portionierung übe ich noch. 😉 Aber für Kristina wollte ich das Thema natürlich zu 100% erfüllen und habe brav abgewogen und -gezählt. Heraus kam dann eine Portion des besten Nudelsalats, den ich bisher kreiert habe.
Dinner for One 1 - Frl. Moonstruck - Foto  (1)
Zutaten für 1 hungrige Person:
100g Nudeln nach Wahl (bei mir diesmal dreifarbige Spiralli)
1kl. (ca. 170g) Zucchini
4 Artischockenherzen
5-6 (ca. 50g) getrocknete, eingelegte Tomaten
1kl. rote Zwiebel
1gr. Knoblauchzehe
3Tl Öl (Olivenöl oder das Öl der Tomaten)
7 Mini-Mozzarellas
schwarze Oliven (nach Belieben & Geschmack, können auch weggelassen werden)
1El Pinienkerne
Salz, Pfeffer, eine Prise Chilli
2El Olivenöl
1-2El Balsamico bianco (je nach Geschmack, ich nehme gerne etwas mehr Essig)
Salz, Peffer
Dinner for One 1 - Frl. Moonstruck - Foto  (2)
Zubereitung
Die Nudeln in Salzwasser garen, abgießen und kalt abspülen.
Zucchini halbieren und in Scheiben schneiden, Artischockenherzen vierteln, Tomaten abtropfen lassen und klein schneiden, Zwiebel in schmale Spalten schneiden. Die Knoblauchzehe mit dem Messerrücken andrücken. Alles in einer Schüssel mit den drei Teelöffeln Öl vermengen und mit Salz, Pfeffer und etwas Chilli würzen. Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech verteilen und im vorgeheizten Ofen bei 200°C 15 Minuten backen, bis das Gemüse leicht gebräunt ist. Herausnehmen, das Gemüse vom Blech nehmen und etwas auskühlen lassen. Die Knoblauchzehe entfernen (ich esse die dann trotzdem gerne so ;-)). Mini-Mozzarella klein schneiden. Pinienkerne in einer kleinen Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Für das Dressing Pesto, Olivenöl und Essig gut miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Nudeln, Gemüse, Mozzarella und Oliven mit dem Dressing vermengen.
Fertig.
Genießen!
Dinner for One 1 - Frl. Moonstruck - Foto  (3)
Und damit verabschiede ich mich auch schon wieder und überlasse Kristina wieder das Wort. Vielen Dank nochmal und wenn ihr Lust habt, schaut doch auch mal auf meinem Blog vorbei. Ich freu‘ mich auf euch!
Dinner for One_klein
Hier geht’s zur Eventübersicht.
Advertisements

3 Kommentare zu “Dinner for One #1: Ramonas ultraleckerster Nudelsalat

  1. Ich freu mich sohooo! Danke auch für die Lobhudelei, voooll toll! 🙂
    Ich schicke dir sonnige und allerliebste Grüße aus Berlin,
    Ramona

  2. sehr sehr lecker sieht das aus (nur die Artischocken würd ich wohl weglassen *g*)

    Grüßle, Jessi

    • Da sag ich einfach mal Danke für Deinen Kommentar (auch wenn ich’s ausnahmsweise nicht gekocht habe)! Ein bisschen Spielraum bei der Interpretation gibt’s bestimmt – oder, Ramona? 🙂

      <3-liche Grüße, Kristina

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s