2 Herde wohnen, ach, in meiner Brust


2 Kommentare

250 POSTS – da zeig‘ ich Euch doch glatt die Heimat! ;)

Aloha ihr Lieben sw

250 Posts – der helle Wahnsinn, da sollte es schon was anderes sein als das Alltagsgeschäft mit Rezept. Und weil ich in den letzten Wochen bei strahlendem Sonnenschein wieder feststellen durfte, wie schön es in meiner Heimat ist, dachte ich mir, dass ich Euch einfach mal mitnehme und Euch eine kleine Aschaffenburg-für-Einsteiger-Führung gebe. Stiftskirche, Schloss Johannisburg, Wochenmarkt – alles nur Stichworte auf einer langen Liste der Dinge, die ich als Stadtführerin mit meinen Gästen abgrasen würde.

Logo Kopf frei am Sonntag

Heimatgefühle: Moi Aschebersch [Mein Aschaffenburg]

Wenn Du jetzt Lust bekommen hast, Dir das alles vielleicht mal in echt anzuschauen, empfehle ich Dir das nächste Wochenende – da ist nämlich Stadtfest und eine Menge los in unserer manchmal doch etwas schläfrigen kleinen Stadt!  Samstag und Sonntag geht in der Innenstadt die Post ab – wenn Du also morgens den Wochenmarkt besuchst, kannst Du direkt im Anschluss daran mit einer Menge toller Bands auf verschiedenen Bühnen die Sau rauslassen! 😉 Ich würde mich freuen, wenn Du vielleicht mal irgendwann vorbeischaust (für alle Shoppingbegeisterten, die von weiter weg kommen: die Frankfurter Zeil ist auch nicht allzu weit entfernt – das lässt sich wunderbar verbinden! 😉 )

Herzlichst Kristina sw

PS: Eigentlich sollte es heute an dieser Stelle ein Giveaway geben. Aber – Mann, noch vor 2 Wochen hätte ich nicht gedacht, dass ich das jemals schreiben würde – ich mache gerade Wahlkampf (nicht für mich selbst) und verbringe mehr Zeit damit, Plakate und Flyer zu entwerfen, eben solche zu kleben und zu verteilen, und bei alledem weder die Nerven noch die Kontrolle zu verlieren, obwohl wir seit Tagen eigentlich nie vor vier ins Bett kommen. Vor lauter Abgabeterminen und Presseanfragen war ich leider mit meiner Bestellung für’s Giveaway deutlich zu spät dran, deshalb muss ich Euch noch etwas vertrösten, aber ich verspreche hoch und heilig, dass das nachgeholt wird, sobald es da ist. Bis dahin möchte ich auch den 50 Facebook-Däumchen-Gebern genau wie allen anderen Lesern an dieser Stelle herzlichen danken – Ihr seid einfach wunderbar!!!

PPS: Dies ist kein vom Stadtmarketing gesponsorter Post – meine Heimatliebe ist echt! 🙂

2Herde hat noch mehr zu bieten sw

Verliebt in die Fränkische Schweiz
Jahrmarktstimmung
Thüringen & Münnerstadt


Hinterlasse einen Kommentar

Analoges Leben

Some days in Instas_Beschriftet_mitSymbolen

Hallo Ihr Lieben,

es tut mir wirklich leid, dass es hier im Moment ziemlich ruhig ist, aber das analoge Leben hat die Tage eindeutigen Vorrang genossen – das tolle Wetter musste ausgenutzt werden. Deswegen gibt’s für Euch auch heute einfach ein paar kleine Fotoeindrücke. Wann es wieder frisches und leckeres Essen aus der Studentenbudenküche gibt, steht leider auch in den Sternen, der Kühlschrank hat nämlich das Zeitliche gesegnet und ich muss jetzt erstmal gucken, dass ich ganz schnell einen neuen herkriege, einige Lebensmittel sind nämlich leider schon verdorben… 😦 Morgen gibt’s aber natürlich ein leckeres Dinner for One von den Hobbykochbäckern und vielleicht finde ich ja auch noch was schmackhaftes im Archiv.

Bis dahin wünsche ich Euch ein schönes Restwochenende! :-*

Herzlichst Kristina sw


Hinterlasse einen Kommentar

Kopf frei am Sonntag – 2Herde serviert bunte Bilder

Logo Kopf frei am Sonntag

Man muss auch einfach mal seinen Lolli genießen können ohne darüber nachzudenken, wie man ihn selbst machen könnte, oder? Deswegen präsentiere ich Euch einen Sonntag ohne Rezept. Auf allen Foodblogs wird gebacken, was das Zeug hält – ich überlasse das Süße heute mal den anderen, öffne das 2Herde-Fotoalbum und pflege meinen Narzissmus ein bisschen. 😀 Nein, keine Angst, ihr bekommt jetzt nicht 25 Porträts von mir zu sehen, stattdessen gibt es endlich die schon lange versprochenen Fotos vom Ausflug nach Thüringen. Da der Teil, der bei noch recht grusligem Wetter an einem historisch auch eher grauen Ort, dem ehemaligen Grenzübergang Eußenhausen-Meiningen entstanden ist, wollte ich Euch das marode & die gedeckten Farben erst dann zumuten, wenn sich die Sonne mal wieder zeigt.

Wollt Ihr jetzt öfter mal einfach bunte Bildchen sehen? So wie heute oder die Bilder vom Jahrmarkt neulich? Keine Angst, nicht zu oft – immer wieder mal Sonntags, unregelmäßig – einfach dann, wenn mir was vor die Linse und ins Bildbearbeitungsprogramm geraten ist… Äußert Euch einfach, dafür ist die Kommentarfunktion ja da. Ich freu mich! 🙂 Habt einen schönen Sonntag! 😀

Herzlichst Kristina sw