2 Herde wohnen, ach, in meiner Brust


Hinterlasse einen Kommentar

Gedankenübertragung?!

Bunter Salat mit Honey-Mustard-Dressing

Du isst im Moment sowieso nur Salat? Für alles andere ist es zu heiß? Du schmeißt Blattsalat und geschnibbeltes Gemüse in eine Schüssel, wenn es hoch kommt, ja dann brätst Du noch eine Kleinigkeit dazu, ein paar Putenstreifen vielleicht? Und so langsam gehen Dir die Variationen aus? Du bist ja sonst nicht so unkreativ, aber das Thermometer, ja das macht einfach alles viel schwieriger, diese 3X °C? Dann geht’s Dir ja genauso wie mir. Und damit Du vielleicht auf eine kleine neue Variation kommst, gibt’s heute einfach mal ein Dressing von mir – ein Klassiker zwar, aber es könnte ja sein, dass der Zufall es ganz verrückt meint und Du es – ebenso wie ich – verdrängt hattest, dass man das ja auch mal unter den Salat mischen könnte. 😉 (Auf dem Bild siehst Du übrigens den heutigen Salat des Holden – wie ein erwachsener Mann nur so auf Fischstäbchen abfahren kann…tz, sehr amüsant! Für mich gab’s gebackenen Hirtenkäse dazu.)

Honey-Mustard-Dressing

Du brauchst für eine große Schüssel voll (buntem) Salat:

2 EL mittelscharfen Senf
2 EL Honig
50-100 ml Milch (je nach gewünschter Konsistenz)
2 EL Schnittlauch in feinen Röllchen (kannst natürlich auch andere Kräuter nehmen)
eine großzügige Prise Pfeffer
1 EL Aceto Balsamico (der dunkle)

Hohes Gefäß – alles reinfüllen – mit dem Schneebesen bearbeiten – unter den Salat mischen – anrichten – genießen!

Lass Dir's schmecken!


Hinterlasse einen Kommentar

Pikante Hähnchenbrust mit Ofentomaten

Pikante Hähnchenbrust mit Ofentomaten 1

Sonntagabend, die Familie und der Holde schon längst wieder in der fernen Heimat, Zeit ein wenig den PC auszumisten…hängen geblieben bin ich bei einer kleinen Serie unverbloggter Singleküchen-Gerichte. Nachdem ich aussortiert habe, was lecker war und was nicht so und im Hirn ein wenig nach dem „Wie hab ich das nochmal gemacht?! *kopfkratz*“ gekramt habe, kam diese kleine hübsche Serie heraus, die eines gemeinsam hat: alle Gerichte waren super schnell zubereitet und lecker. 🙂 Das letzte war eigentlich mein Favorit:

Pikante Hähnchenbrust mit Ofentomaten

Pro Portion brauchst Du: 1 Stück Hähnchenbrustfilet à 200 g  # 3 Tomaten # 1 Schalotte # 3 Stücke Emmentaler  1/2 Bund Rucola # Rosmarin, getrocknet und gerebelt oder frisch und fein  gehackt, Salz, Pfeffer # 2 EL Balsamico  # 1 EL Honig # 1 TL Öl

Für die Ofentomaten von den Tomaten den „Deckel“ abschneiden, aushöhlen, das Fruchtfleisch fein hacken und mit Rosmarin, der fein gewürfelten Schalotte sowie Salz und Pfeffer vermischen. Die Tomaten in eine Auflaufform stellen, die Füllung darin verteilen und mit je einer Scheibe Käse belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober-/ Unterhitze 15 Minuten überbacken.

Das Stück vom Hähnchenbrustfilet mit Pfeffer würzen, in Öl von beiden Seiten knusprig anbraten. Am Ende der Garzeit mit Balsamico ablöschen, Honig zugeben und in dieser Mischung wenden, bis das Stück Fleisch rundherum gut gebräunt ist.

Die Hähnchenbrust kann auf einem Rucolabett (mit Honig-Balsamico-Dressing) mit den Ofentomaten und einem Stück Baguette serviert werden.

Lass Dir's schmecken!